Heilpraktikerfamilie Steininger; Heilpraktikerschule Bayerwald Heilpraktikerfamilie Steininger (von links): Pia Maria Steininger, Alexandra Lichtenauer, Bernhard Steininger, Edith Steininger-Grünberger

„Die Sehnsüchte der Menschen sind Pfeile aus Licht.
          Sie können Träume erkunden, das Land der Seele besuchen,
 Krankheit heilen, Angst verscheuchen und Sonnen erschaffen.“
 (indianische Weisheit)

 

 Ausbildung Geistiges Heilen ab Januar 2018

 

Ich bin beim Wandern. Der Weg ist etwas schwierig und geht steil bergab. Plötzlich schießt ein scharfer Schmerz durch mein linkes Knie. Ich kann keinen Schritt mehr gehen. Was mache ich denn jetzt?

 

Bei welcher Art von Heilen hat der Heiler sein Werkzeug immer dabei? Beim Geistigen Heilen.

 

Also setze ich mich auf einen Stein und positioniere mein Knie so, dass es schmerzfrei ist. Die linke Hand lege ich auf mein Knie. Mit der rechten Hand bündele ich die universelle Heilenergie mit einer speziellen Technik und leite diesen Heilstrom direkt in mein Knie. Ich habe keine Ahnung was meinem Knie fehlt.

 

Das ist auch nicht nötig. Der Geistige Heiler arbeitet mit Gesundheit und nicht mit Krankheit. Während ich also arbeite, stelle ich mir ein vollkommen gesundes Knie vor. Ich mache die Augen zu und stelle mir ein Kind vor, wie es hüpft und seine Knie jede Bewegung federnd mitmachen. Und dann bin ich in meiner Vorstellung selbst das Kind und hüpfe und tanze vollkommen schmerzfrei.

 

Ich spüre, wie die Energie fließt, mein Knie beginnt zu pulsieren. Wärme breitet sich unter meiner Hand aus. Nach circa 20 Minuten hört das Pulsieren auf und ich weiß, dass jetzt alles gut ist. Ich wandere weiter, als wäre nie etwas gewesen.

 

Geistiges Heilen kann man sich vorstellen wie ein Ratatouille. Je nach Geschmack und Verfügbarkeit wird der Eintopf zusammengestellt. Jeder Mensch, der geistig heilt, tut es auf seine Art und Weise.

 

Wie ein guter Fernsehkoch stellen wir in unserer Ausbildung verschiedene Zutaten vor und lehren deren Anwendung. Geistiges Heilen kann vieles beinhalten: z. B. Heilen durch Handauflegen, Imaginationen, Autosuggestion, Gesundbeten, Arbeiten mit Bildern, Energieübertragungen,  Arbeiten mit himmlischen Helfern, z. B. Engeln, oder auch höheren Instanzen. Schamanismus und Heilhypnose, all das passt zu Geistigen Heilen und kann je nach Wunsch des Heilers kombiniert werden.

 

Wichtig ist die Überzeugung in die eigenen Fähigkeiten, sie macht den Heiler zum Heiler. Und das ist ein ganz wichtiger Aspekt bei der Ausbildung zum Geistigen Heiler. Durch viele praktische Übungen findet jeder sein ganz besonderes Talent und den Glauben an seine Heilkraft.

 

Geistiges Heilen darf jeder anwenden ohne Prüfung und ohne staatliche Erlaubnis. Diese Ausbildung ist für alle geeignet, die sich dafür interessieren und anderen helfen möchten. Es gibt keine Voraussetzung für diese Ausbildung, es sind weder Kenntnisse in Anatomie, noch in Krankheitslehre notwendig. Denn der geistige Heiler konzentriert sich nur auf die Gesundheit. Er ist kein Therapeut und stellt auch keine Diagnose. Er verbindet sich mit dem inneren Arzt des Patienten und stärkt die Selbstheilungskräfte. Geistige Heilungen dürfen im Bekannten- und Verwandtenkreis, genauso wie gegen Bezahlung durchgeführt werden. Und natürlich gehören sie zum Handwerkszeug eines Heilpraktikers oder Heilpraktikers für Psychotherapie.

 

 

Ausbildung Geistiges Heilen Grundkurs

 

Abendkurs – Dienstag und Donnerstag – 17.30 Uhr bis 21.30 Uhr

 

Monatliche Kosten: 60,-- Euro

 

Flyer und Unterrichtsplan bitte anfordern unter 08504 9558816

oder per Mail: info(at)pia-maria-steininger.de

 

Abschluss mit Zertifikat

 

 

Letzter Abend beim Grundkurs Geistiges Heilen 2017. Die Einweihungen der Seminarteilnehmer wurden gekrönt durch einen doppelten Regenbogen. In der Bibel wird der Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen Gott und den Menschen beschrieben. Geistige Heiler schließen einen Bund mit der göttlichen Energie, also haben wir uns rießig darüber gefreut, dass dieser Bund „von oben“ bestätigt wurde. 

Ausführlichen Flyer runterladen

  Unterrichtsplan   runterladen 

 

 

Brandneu: Die neue Ausgabe unserer Praxis- und Schulzeitschrift (Frühjahr 2017) zum Anschauen und Herunterladen siehe oben unter Zeitschriften!