Beschreibung Ausbildug zum Heilpraktiker

Ausbildung zum Heilpraktiker - Beschreibung

Ausbildung zum Heilpraktiker – Beschreibung und Vorstellung der Referenten

 

Heilpraktiker/in – Beruf mit Zukunft

Es gibt immer weniger Hausärzte. Es fehlt am Nachwuchs. Die Zukunft sind große medizinische Versorgungszentren (MVZ), in denen die Patienten nur noch Nummern sind, Krankheiten, die man möglichst schnell behandeln muss, um effizient zu arbeiten. Für mitfühlende Gespräche bleibt da keine Zeit.

Kranke Menschen suchen immer öfter Hilfe beim Heilpraktiker. Vor 25 Jahren beantworteten nur 15 % der Menschen die Frage, ob sie schon einmal bei einem Heilpraktiker waren, mit „Ja“. Bei neueren Umfragen sagten 80% der befragten Menschen, sie könnten sich gut vorstellen, zu einem Heilpraktiker zu gehen. 65 % gaben an, bereits eine Heilpraktiker-Praxis aufgesucht zu haben.

Chronische Krankheiten sind auf dem Vormarsch. Und gerade bei chronischen Krankheiten bietet die Schulmedizin außer Medikamenten mit vielen Nebenwirkungen wenig Hilfe an. In meiner Praxis könnte ich schon vielen chronisch kranken Menschen helfen. Mehr Lebensqualität, Schmerzfreiheit, bis hin zu völliger Heilung kann mit Naturheilkunde erreicht werden, wenn man weiß, wie es geht.

Eine fundierte Ausbildung ist Grundlage jeder erfolgreichen Naturheilpraxis, Die Ausbildung bringt den Erfolg, denn jeder zufriedene Patient schickt viele neue Patienten. Das ist die beste Werbung.

Die Ausbildung zum Heilpraktiker dauert zwei Jahre und beinhaltet die gesamte Anatomie, Physiologie und Pathologie des Menschen in allen Bereichen, auch der Psyche. Ein Viertel der Ausbildung dreht sich um die Praxis und vermittelt erste Einblicke in die Arbeit eines Heilpraktikers.

Den Abschluss der Ausbildung bildet die amtsärztliche Überprüfung in Landshut. Die bestandene Prüfung berechtigt zur Eröffnung einer Praxis. Viele meiner Schüler schauen mir im Rahmen eines Praktikums zuerst einmal über die Schulter.

Der Heilpraktiker ist einer der letzten freien Berufe. Einer meiner Lehrer sagte einmal zu mir: „Wenn du es kannst, dürftest du sogar einen Blinddarm entfernen!“

Unsere Schule ist ein klein bisschen anders als andere Schulen. Wir legen Wert darauf, dass bereits in der Schule alles Wichtige im Gehirn abgespeichert werden kann. Unser Unterricht ist locker und es wird auch hin und wieder ein Späßchen gemacht. Lachen führt dazu, dass im Gehirn neue neuronale Verbindungen geschaffen werden, so dass das Gelernte auch abrufbar ist.

Ein Studium begleitendes Prüfungstraining macht fit für die Prüfung. Mit Hypnose und NLP wirken wir stärkend auf das Selbstwertgefühl der Schüler ein. Wissen ist in der Prüfung nur die Hälfte der „Miete“, genauso wichtig ist die Präsentation. Der Prüfling muss sein Wissen so präsentieren, dass der Prüfer von der Kompetenz des zukünftigen Heilpraktikers überzeugt ist. Denn nur dann wird er sagen: „Sie haben diese Überprüfung bestanden!“

Neugierig geworden? Dann komm einfach zu einem kostenlosen Probeunterricht, um herauszufinden, ob unsere Schule oder der Beruf das Richtige für dich ist. Information und Beratung unter Telefon: 08504 9558816, jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr außer Mittwoch. Wir freuen uns über jeden Anruf und über alle Fragen.

 

Das sind unsere Referenten:

Pia Maria Steininger, Heilpraktikerin

Kontakt: info(at)pia-maria-steininger.de

 

Ich bin die Chefin des Naturheilzentrums Bayerwald. Als Dozentin gebe ich seit 20 Jahren mein Erfolgskonzept für Prüfung und Praxis an meine Schüler bei der Ausbildung zum Heilpraktiker/in weiter. Einen großen Teil des Unterrichts halte ich selbst. Für den Rest steht mir ein junges, engagiertes Referenten-Team zur Seite, das frischen Wind in die Schule bringt:

 

 

 

 

"Die Seele hat Gründe die der Verstand nicht kennt"

 

 

Naike Mürz, Heilpraktikerin

Kontakt: heilpraxis.naike-muerz(at)gmx.de

 

Nur im Einklang von Körper, Geist und Seele kann der Mensch gesunden.

Auf diesem Weg bin ich Begleiter und Ratgeber.

Praxisschwerpunkte: Ohrakupunktur, Viscerale und Osteopathische Therapie, SRT und Schamanismus

 

 

 

Gisela Freund, Heilpraktikerin, Rettungsdienst

Kontakt: freundgi(at)icloud.com

 

Notfallsanitäterin 25 Jahre Rettungsdiensterfahrung 

Heilpraktikerin seit 2012 mit eigener Praxis

Dozentin und Seminare für Naturheilkunde

 



 

 

 

Karin Mautner, Heilpraktikerin

Kontakt: alkalelu(at)gmx.de

 

Ich selbst durfte schon als Kind erfahren, was es bedeutet mit natürlichen Mitteln gesund zu werden. Auch meine Kinder hatten dieses Glück und um es möglichst vielen Menschen nahezubringen, entschloss ich mich zur Ausbildung als Heilpraktikerin. Ich wollte tiefer und besser verstehen, wie die Zusammenhänge sind, wie und wodurch alles beeinflusst wird.

 

Seit drei Jahren begleite ich meine Patienten mit Phytotherapie, Therapeutischer Frauen Massage TFM, Fußreflexzonenmassage, Akupunktur und energetischer Schwingungsarbeit mit Stimmgabeln und Klangei.

 

Menschen zuzuhören, sie zu verstehen, sie zu berühren und zu begleiten – das ist meine Berufung.

 

 

 

Britta Müller-Dietz, Heilpraktikerin

Kontakt: dietz_britta(at)web.de  

Ich liebe meinen Beruf und meine Patienten. 2020 habe ich die Heilpraktikerprüfung gemacht und beim ersten Mal bestanden. Ich bin ein positiver Mensch und lache gern. Und ich arbeite gern mit Injektionen. In der Heilpraktikerschule möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen weitergeben.

Mit meinen beiden Kindern lebe ich in einem kleinen Ort in unserem schönen Bayernwald.

 

 

 

Rauch Daniela, Heilpraktikerin

Kontakt: daniela.rauch8211(at)web.de

 

Ich lebe mit meinen zwei Kindern in Haag, wo ich auch meine Praxis seit Januar 2021 betreibe. Mein Heilpraktiker-Studium absovierte ich in Pia`s Schule. 2020 habe ich die Heilpraktiker-Prüfung gemacht und beim ersten Mal bestanden.

Für mich ist meine Tätigkeit als Heilpraktikerin kein Beruf, sondern eine Berufung. Ich freue mich, mein Wissen und meine Erfahrungen an euch weitergeben zu dürfen.

 

 

 

Jens Koslowski, Heilpraktiker

Kontakt: jens.koslowski(at)gmx.at

 

Nach meiner Ausbildung zum Masseur mit dem Ziel danach Heilpraktiker zu werden, hat mein Lebensweg eine andere Ausfahrt genommen und ich bin im IT-Bereich gelandet.

 

Trotzdem habe ich mich weiterhin für medizinische Themen interessiert und mich 2016 dazu entschlossen, doch noch mal zur Schule zu gehen und die Ausbildung zum Heilpraktiker zu machen mit bestandener Prüfung 2019.

 

Ich möchte mein Wissen gerne weitergeben, im Bereich Heilpraktiker, aber auch im IT-Bereich, der ja auch für Heilpraktiker immer wichtiger wird (Werbung, Homepage u.a.).