Ausbildung: Klassische Homöopathie, Nosoden und Isopathie in der Naturheilpraxis

 

Bei dieser Ausbildung geht es um die Praxis, um die erfolgreiche Anwendung von Homöopathie, Nosoden und Isopathie in der Naturheilpraxis. Kurze Einführung in die Grundlagen der klassischen Homöopathie, Verdünnung, Potenzierung. Welche Globuli wirken bei welcher Krankheit? Arzneimittelbilder werden auf lustige Art und Weise vermittelt, so dass man es sich besser merken kann. Wie, wann, wie oft, wie viel? Bei welchen Krankheitsbildern macht eine klassische homöopathische Behandlung Sinn? Behandlung von Veranlagungen, Dispositionen, Konstitutionen, Ausleitung von Erbgiften. Ausführliche Skripten mit Bildern erleichtern das Lernen, mitgeliefert wird ein homöopathischer Index aus Pia´s Praxis zum einfachen Finden des richtigen Mittels.

 

Die Naturheilkunde geht davon aus, dass Krankheit und Erreger niemals Feinde unseres Körpers sind, sondern notwendige Helfer, die dem Patienten, aber auch dem aufmerksamen Therapeuten Hinweise geben, was im Körper falsch läuft. Die Naturheilkunde vertritt die Auffassung, dass niemals der Erreger das Problem ist, sondern immer das Terrain des Patienten. Das bedeutet, dass ein richtiger Naturheilkundler nicht an Symptomen herumdoktert, wenn auch mit noch so guten und natürlichen Medikamenten. Er wird vielmehr versuchen, das Terrain soweit zu säubern, dass Krankheiten und Symptome von selbst wegbleiben.

 

Wie aber macht er das? Die sanfte Naturheilkunde arbeitet vorwiegend mit Schwingungen:

-          Homöopathie – heile Ähnliches mit Ähnlichem

-          Isopathie und Nosodentherapie – heile Gleiches mit Gleichem

 

Was sind Nosoden? Krankheitserreger (z.B. Borrelia burgdorferie) oder krankes Gewebe (z.B. Uterusmyom) wird ähnlich wie in der Homöopathie verdünnt und potenziert. Unterschied ist nur, dass in der Homöopathie Heilpflanzen, Mineralien und sonstige Grundstoffe die Ursubstanz bilden. Jede durchgemachte Krankheit hinterlässt eine Art Erinnerung im Gewebe und kann das Gewebe zum Teil blockieren. Je mehr Krankheiten durchgemacht werden, umso mehr ist das Gewebe blockiert. Das gilt vor allem dann, wenn die Krankheiten nicht ausgelebt, sondern schulmedizinisch unterdrückt werden. Da das heute fast immer der Fall ist, ist die Nosodentherapie aus der Naturheilkunde nicht mehr wegzudenken.

Nosoden regen unser Immunsystem an, alte im Bindegewebe abgelagerte Schlacken und Gifte abzubauen und auszuleiten. Bei schweren und langwierigen Erkrankungen unterstützt und verkürzt eine Therapie mit Nosoden die Behandlung wesentlich. In meiner Praxis hat sich deutlich gezeigt, dass Behandlungen, denen eine Nosoden-Eigenblut-Therapie vorangestellt wurde, wesentlich schnellere Wirkung zeigten und der Behandlungserfolg von Dauer war. Die Nosoden-Therapie stimmt den Körper um in Richtung Gesundheit und lässt regenerierende Medikamente doppelt gut wirken.

 

Die Ausbildung dauert drei Wochenenden und beinhaltet folgende Themen:

Dauer 3 Wochenenden:    Arbeiten mit klassischer Homöopathie in der Praxis                           Kosten gesamt:

12. und 13. März 2022       - Wahl des Mittels und der richtigen Potenz, Gabenlehre                          600,-- Euro (einschließlich

26. und 27. März 2022       - wichtige Arzneimittelbilder in der Naturheilpraxis                                     Verpflegung)

30. April und 1. Mai 2022  - erfolgreiche Anwendung von Homöopathie in der Praxis                        Die Kursgebühr kann auch pro

               Arbeiten mit Nosoden und Isopathie in der Praxis                                Wochenende bezahlt                                                                                                                                                      werden. Bitte

                                               - Ablauf einer Ausleitung mit Nosoden, Ausleiten von Terrain-Giften      zu Beginn der Ausbildung in bar     

                                               - Arbeiten mit Erbgiftnosoden                                                                         bezahlen oder 14 Tage vor                                                                                                                                                                           Beginn

                                               - Arbeiten mit Pilznosoden (nach Enderlein)                                                der Ausbildung auf folgendes                                                                                                                                                                          Konto

                                               - Arbeiten mit Spenglersankolloiden                                                              überweisen:

Fidor     DE26 7002 2200 0020 1965 33        FDDODEMMXXX    (bitte Kursnamen ang.)

 

Referentin: Pia Maria Steininger                                                     (Diese Ausbildung findet erst wieder 2024 oder 2025 statt)

Anmeldung

 

telefonisch: 0 85 04 / 9 55 88 16

Email:          info(at)pia-maria-steininger.de